Talk - Café

Talk - Café
Miteinander reden und lernen

Zielgruppe

Kontaktdaten

win e.V., Quartierstreff Wiesenau
Freiligrathstr. 11
30851 Langenhagen
Emailadresse: 
Projektbeschreibung

Das Talk - Café bietet einen zweiwöchentlichen Treffpunkt zur Sprachförderung ( jeden 2. Samstag von 14:00-16:00 Uhr ) für Flüchtlinge und Deutsche zum miteinander reden, sich kennenlernen und begegnen. Es wird geredet, gespielt, gekocht und gemeinsame Aktivitäten wie Ausflüge und Exkursionen werden gemacht.
Zudem wird Unterstützung bei Formularen und Briefen angeboten. Außerdem ergänzt ein Zirkusprojekt das Kinderangebot .
Das Projekt wird von ehrenamtlichen Engagierten durchgeführt.

In Langenhagen/ Wiesenau leben viele Flüchtlinge, die noch nicht gut deutsch sprechen können. Doch die deutsche Sprache ist in Deutschland der Schlüssel zu allem. Neben dem Sprachkurs, den der Quartierstreff Wiesenau auch anbietet, soll das Talk - Café einen Ausgleich schaffen, indem er eine Bewegungsmöglichkeit zwischen Deutschen und Flüchtlingen schafft.
Jeder Mensch braucht Kontakt zu anderen und die Flüchtlinge haben es nicht so einfach selbstständig Kontakte zu knüpfen. Durch das Talk Café lernen Sie viele Deutsche und auch andere geflüchtete Menschen kennen. So kommen Sie mehr dazu mit anderen zu sprechen und auch die deutsche Sprache regelmäßig anzuwenden.
Unter der Woche sind viele Menschen zeitlich sehr eingespannt, deswegen ist das Talk- Café immer am Wochenende. Geflüchtete Menschen haben unter der Woche auch viel zu tun mit Behördengängen oder ähnlichem und haben eher am Wochenende Zeit. Doch selber können Sie bestimmte Aktivitäten nicht machen, das Sie einerseits die deutsche Sprache noch nicht gut beherrschen oder aber einfach keine anderen Menschen kennen. Durch gemeinsame Aktivitäten lernen Sie nicht gezwungen wie im Sprachkurs deutsch, sondern "nebenbei".

Kontakte herstellen

Zum Talk-Café kommen viele verschiedene Personen, die sich normalerweise nicht treffen würden. Hier finden Sie sich zusammen und lernen sich kennen. Im schönsten Fall entwickeln sich gute Freundschaften!

Selbststärkung

sich selbst einbringen

Jeder kann sich im Talk-Café einbringen. Beispielsweise kocht man zusammen, und Flüchtlinge können traditionelle Gerichte aus ihrem Heimatland kochen. Jedes mal was anderes. Jeder respektiert jeden und man baut mit der Zeit Vertrauen auf.

Deutschen Alltag kennenlernen

Geflüchtete Menschen würden ohne Kontakt zu Deutschen die deutsche Kultur nicht kennenlernen, weil sie untereinander so leben wie sie es aus ihrem Heimatland kennen. Durch das Talk-Café werden sie in die deutsche Kultur eingeführt. Was machen deutsche in ihrer Freizeit so? Durch die Ausflüge, die gemeinsam gemacht werden, lernen sie viel kennen. Die Gespräche innerhalb der gemeinsamen Zeit sind sehr wichtig.
Name des Projektgebietes: 
Langenhagen/Wiesenau
Stadttyp: 
Mittelstadt (20.000 - 100.000 Einwohner)
Einwohnerzahl des Projektgebietes: 
2451
Das Projektgebiet liegt im Programmgebiet „Soziale Stadt“: 
ja
Zeitraum (aufgenommen / beendet): 
01.10.2016
Abgrenzung des Projektgebietes: 
Durch die Vahrenwalderstraße, die Autobahn und das Gewerbegebiet Brink ist Wiesenau von der Kernstadt Langenhagen abgegrenzt (Insellage).
Projektgebiet geprägt durch: 
Deutlich abgegrenztes Gebiet in städtische Randlage, Hohe Einwohnerdichte, Erhöhter Modernisierungsbedarf bei Wohngebäuden, Schlechte Nahversorgung (Waren, Dienstleistungen, medizinische Versorgung), Fehlende Infrastruktur (Soziales, Kultur, Bildung, Sport, Freizeit und Verkehr), Schlichtwohnungsbau vorhanden, Fehlen von Einrichtungen mit Treffpunkt-Charakter, Kaum / nichtvorhandene lokale Ökonomie, Ein schlechtes Gebietsimage, Zunahme von Transferleistung
Merkmale des Projektgebietes: 

Arbeitslose Menschen (gesamt)

Ausländische Bewohner/innen

Voruntersuchung Soziale Stadt/Gebietsabgrenzung: 
Projekt teilen
Ähnliche Projekte
Gemeinschaft Hasport
SPATS e.V.
Gemeinschaft Hasport
Letter-fit: Miteinander-Füreinander e.V.