Afrikanische Gemeinde e.V.

Afrikanische Gemeinde e.V.
Eine Bewohnergruppe für Menschen mit Migrationshintergrund aus Afrika

Kontaktdaten

Gemeinschaftsbüro Albert-Schweitzer-Viertel
Albert-Schweitzer-Straße 4
21423 Winsen
Telefonnummer: 
04171/606564
Faxnummer: 
04171/606496
Projektbeschreibung

Die Afrikanische Gemeinde e.V. ist eine Bewohnergruppe des Albert-Schweitzer-Viertels, welche für Menschen mit Migrationshintergrund aus Afrika offen steht. Die Mitglieder kommen aus dem Viertel selbst, sowie aus der Umgebung. Die Treffen werden alle 14 Tage am Samstag im Gemeinschaftsbüro des Albert-Schweitzer-Viertels abgehalten. Dabei können alle möglichen Themen und Probleme im Alltag, der Integration in Deutschland und andere Dinge besprochen werden. Des Weiteren werden Feste und Veranstaltungen geplant, bei denen auch Deutsche und andere Migranten sehr gerne gesehen sind.

Die Afrikanische Gemeinde e.V. hat sich gegründet, da im Albert-Schweitzer-Viertel und der Umgebung viele Menschen aus Afrika leben. Einen Treffpunkt für all diese Personen zu errichten, bei denen Erfahrungen ausgetauscht, sich über Probleme beraten und geholfen werden kann, erschien demnach logisch. Zudem dient die Afrikanische Gemeinde e.V. vielen Flüchtlingen als Ansprechpatner in Fragen der Integration und anderen Dingen.

Einen Treffpunkt für Menschen mit Migrationshintergrund aus Afrika errichten

Geselligkeit und Integration fördern

Beratung und Hilfe bei Problemen im Alltag

Feste und Veranstaltungen abhalten

Stadttyp: 
Mittelstadt (20.000 - 100.000 Einwohner)
Einwohnerzahl des Projektgebietes: 
491
Das Projektgebiet liegt im Programmgebiet „Soziale Stadt“: 
ja
Zeitraum (aufgenommen / beendet): 
01.01.2009
Quelle / Anmerkungen: 
Einwohnermeldeamt
Projektgebiet geprägt durch: 
Hohe Einwohnerdichte, Erhöhter Modernisierungsbedarf bei Wohngebäuden, Wenig attraktives Wohnumfeld, Anonyme Frei- und Grünflächen mit Defiziten in der Aufenthaltsqualität, Vernachlässigte Spielanlagen, Sportplätze, Kleingartenkolonien, Fehlende Infrastruktur (Soziales, Kultur, Bildung, Sport, Freizeit und Verkehr), Bauliche Mängel in der vorhandenen Infrastruktur, Schlichtwohnungsbau vorhanden, Fehlen von Einrichtungen mit Treffpunkt-Charakter, Ein schlechtes Gebietsimage, Zunahme von Transferleistung
Merkmale des Projektgebietes: 

Jugendliche/junge Erwachsene (bis 26 Jahre)

Anmerkung: 
Das Albert-Schweitzer-Viertel ist ein im Verhältnis zur Stadt Winsen sehr junges Viertel. Viele Bewohner sind Jugendliche bzw. junge Erwachsene.

Menschen mit Zuwanderungsgeschichte

Anmerkung: 
Im Albert-Schweitzer-Viertel leben im Vergleich zur Stadt Winsen viele Menschen mit Migrationshintergrund. Die angegebenen 47% beziehen sich hierbei lediglich auf Bewohner, die keine deutsche Staatsbürgerschaft besitzen. Rechnet man die Bewohner mit doppelter Staatsbürgerschaft hinzu, so liegt der Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund bei 67%
Projekt teilen
Ähnliche Projekte
Gemeinschaftsbüro Albert-Schweitzer-Viertel
AWiSTA Fredenberg
Wohncafé Hainholz
Begegnungsstätte Berliner Str. Salzgitter-Lebenstedt
Sanierungsgebiet Altstadt III - "Soziale Stadt" Hannover. Münde