SPATS e.V.

SPATS e.V.
solidarisch-präventiv-attraktiv-tatkräftig-sozial, Einrichtungen und Projekte der Selbsthilfe im Sahlkamp e.V.

Zielgruppe

Kontaktdaten

SPATS e.V.
Hägewiesen 64 D
30657 Hannover
Telefonnummer: 
0511 70035853
Emailadresse: 
Projektbeschreibung

Der SPATS e.V. ist der Träger der Einrichtungen:
Nachbarschaftsdienstladen (www.nadila.de)
NaDu-Kinderhaus (www.nadu-kinderhaus.de)
Stadtteilbauernhof (www.stadtteilbauernhof-hannover.de)
Dazu gehören noch die Projekte:
Wohnzufriedenheit
HISS / Hannoversche Initiative für Soziale Stadt

Zu den Satzungszwecken des Vereins gehört die:
- Übernahme von Trägerschaften von sozialpädagogischen Einrichtungen
- Förderung pädagogischer Angebote im Bereich der offenen Arbeit
- Förderung kultureller Aktivitäen
- Förderung von Aktivitäten der Nachbarschaftshilfe und internationalen Gesinnung
- Förderung der Integration von Menschen mit Behinderung

Der Verein erfüllt seine Aufgabe überparteilich und überkonfessionell und ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe. Um die folgenden Ziele zu erreichen agiert der SPATS vernetzt mit vielen anderen Trägern und Einrichtungen im Stadtteil und stellt sich auch als Dach und/oder Unterstützer von entsprechenden Initiativen im Stadtteil zur Verfügung.

Ziel des SPATS e.V. ist die Lebensbedingungen der Bewohner des Stadtteils Sahlkamp zu verbessern durch:
- Aktivierung von Ressourcen
- Partizipation
- Stärkung der Sozialen Infrastruktur.

Aufbau von Selbsthilfestrukturen

Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, die Eigeninitiative und Selbstorganisation der Anwohner aus mehr als 80 Nationen in einem Wohngebiet mit besonderen sozialen Problemlagen im Stadtteil Hannover-Sahlkamp zu fördern und zu stützen.

Der Zweck des Vereins ist die Förderung der sozialen und kulturellen Infrastruktur, insbesondere der Förderung der Volksbildung, der Berufsbildung, der Erziehung, der Jugendpflege, der internationalen Gesinnung und des Völkerverständigungsgedanken.

Durch geeignete, notwendige Maßnahmen und Angebote im Stadtteil soll Anonymität abgebaut, Vandalismus eingedämmt, soziale Verantwortungsübernahme und Eigeninitiative zur Verbesserung des Lebens- und Wohnklimas gestärkt werden.
Projekt teilen
Ähnliche Projekte
Gemeinschaft Hasport
Letter-fit: Miteinander-Füreinander e.V.
win e.V., Quartierstreff Wiesenau
Jugendhilfe Göttingen