Gesund in Stöcken

Gesund in Stöcken

Zielgruppe

Kontaktdaten

Stadtteilladen Stöcken
Ithstraße 8
30419 Hannover
Projektbeschreibung

In Stöcken war das Thema Gesundheit zu Beginn des Programms Soziale Stadt nicht in der öffentlichen Diskussion. Es gab vereinzelte Angebote, aber kein Gesundheitstreff oder Netzwerk zu diesem Thema.

Die sozialstrukturellen Problemlagen wie hohe Arbeitslosigkeit, hoher Anteil an ALG II - EmpfängerInnnen, alleinerziehenden Müttern sowie ein hoher Anteil an MigrantInnen führen u.a. dazu, dass Gesundheitsprävention und -förderung kaum in Anspruch genommen werden.

Mit einer Bestandsaufnahme sowie der Entwicklung niedrigschwelliger Angebote wird das Thema Gesundheit für Stöcken seitdem bearbeitet.

Zu den regelmäßigen Angeboten gehören zum Beispiel: Walking-Gruppe, Gesundes Frühstück, Funktionstraining, türkische Frauengruppe, Sport und Spaß statt Körperkult, QiGong und ein Kochangebot zum Thema "Gesunde Ernährung".

Des Weiteren werden Fahrradkurse für Frauen, Erste-Hilfe-Kurse und Entspannungskurse (Achtsamkeitstraining) angeboten. Außerdem werden INSEA Kurse angeboten.

Die Entwicklung des Projekts zeigt, dass die Angebote sehr gut angenommen werden und vor allem das Interesse an Bewegungsangeboten sehr stark ist. Ziel ist auch weiterhin, die bestehenden Angebote weiter zu etablieren und durch neue projekte zu ergänzen.

Gesundheitsförderung und -prävention

Initiierung niedrigschwelliger Angebote im Bereich Gesundheitsförderung

Vernetzung gesundheitsfördernder Angebote im Stadtteil Stöcken

Kontinuierliche Teilnahme der BewohnerInnen

Name des Projektgebietes: 
Hannover - Stöcken
Stadttyp: 
Großstadt (über 100.000 Einwohner)
Einwohnerzahl des Projektgebietes: 
12779
Das Projektgebiet liegt im Programmgebiet „Soziale Stadt“: 
ja
Projekt teilen
Ähnliche Projekte
Nordstadt.Mehr.Wert
Deisterkiez e.V.
Quartiersmanagement Wollepark
win e.V., Quartierstreff Wiesenau
Quartiersmanagement Linden-Süd der GBH